21. Rang in Pyeongchang (KOR)

Die letzten drei Wochen verbrachte ich auf der neuen Olympiabahn vom nächsten Jahr in Südkorea. Mir gefällt die Bahn ziemlich gut und ich kam im Training auch relativ gut zurecht. Leider war ich im Rennen athletisch und fahrerisch nicht ganz auf der Höhe, womit ich leider nur auf den 21. Rang fahren konnte. Ich nehme trotzdem einige wertvolle Erfahrungen mit und freue mich jetzt schon auf die kommende Saison.

Die Wettkampfsaison 2016/17 ist hiermit beendet. Insgesamt bin ich ziemlich zufrieden mit der Saison. Ich habe einige sehr gute Rennen gezeigt und oft gute Ansätze gezeigt. Leider fehlte mir etwas die Konstanz und gegen Ende der Saison etwas die Energie, um mein Potential ausschöpfen zu können.

20170304_070323

 

 

 

Advertisements

Enttäuschender 23. Rang an der WM in Königssee (GER)

Leider verlief die WM überhaupt nicht meiner Vorstellung entsprechend. Nach zwei ziemlich schlechten Fahrten am Freitag und Zwischenrang 28 konnte ich am zweiten Renntag am Sonntag ein wenig Kosmetik betreiben und schob mich auf den 23. Platz vor. Ich bin sehr enttäuscht über meine Leistung, ich habe mich weit unter meinen Fähigkeiten verkauft. Diese Woche geht es schon weiter mit den ersten Trainingsläufen in Pyeongchang (Südkorea), wo in drei Wochen der letzte Weltcup und Testevent für die Olympischen Spiele stattfindet.

screenshot_2017-02-28_10-08-07

14. Rang am Weltcup Igls!

Wiederum mit zwei Top 10 Startzeiten konnte ich ein sehr gutes Resultat erreichen in Igls. Nachdem ich im ersten Lauf einiges an Zeit im unteren Bahnteil verloren habe, konnte ich einen um einiges besseren zweiten Lauf zeigen und arbeitete mich mit der 10. besten Laufzeit auf Platz 14 vor. Ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat und bereite mich zusätzlich motiviert auf die Weltmeisterschaften in 3 Wochen in Königssee (GER) vor.

selection_002

Weltcup in Königssee (GER)

Schlaf auf Schlag ging es gleich weiter nach Königssee (GER)! Leider verhinderten zwei gröbere Fahrfehler ein besseres Resultat und rangierte mich so auf Platz 20 ein. Angesichts der doch gröberen Fehlern bin ich mit dem Resultat zufrieden, hoffe jedoch, dass ich mich in drei Woche an selbiger Stelle um einiges verbessern kann.

20170129_141059

Lauf 1: https://www.youtube.com/watch?v=-wBLmF_jIqg
Lauf 2: https://www.youtube.com/watch?v=lkvrVrOEILw

Weltcup in St. Moritz (SUI)

Ich konnte beim Heimrennen in St. Moritz mein bestes Weltcup Ergebnis erreichen. Nachdem ich nach dem ersten Lauf auf Platz 11 lag, konnte ich mein bestes Weltcup Resultat realisieren: 12. Platz! Ich bin sehr zufrieden mit meinen Startzeiten und mit meinen Läufen und hoffe dies natürlich möglichst bald zu wiederholen 🙂

16266297_1237393886353086_1288042623152763741_n

Lauf 1: https://www.youtube.com/watch?v=jwQ4ToxNEK8
Lauf 2: https://www.youtube.com/watch?v=b10xl5I0MfA

Weltcup in Winterberg (GER)

Diese Woche fand im verschneiten Winterberg das vierte Weltcup Rennen statt. Ich konnte nach zwei mässigen Fahrten den 18. Rang erreichen. Zudem stand ich beim zweiten Lauf beim Start auf meinen Schlitten, was meine Startzeit merklich verschlechterte. Deswegen bin ich mit dem Resultat zufrieden, da es mir aufzeigt, dass ich auch mit Fehlern noch den zweiten Lauf erreichen kann.

20170114_132415

Lauf 1: https://www.youtube.com/watch?v=XNZgLaHboKU
Lauf 2: https://www.youtube.com/watch?v=Hr_U_PxGfYU

Weltcup in Altenberg (GER)

Das Weltcup Rennen in Altenberg konnte ich auf dem guten 17. Platz beenden. Nach dem ersten Lauf, der mir sehr gut gelang, befand ich mich noch auf Platz 11, rutschte dann aber aufgrund der schlechten Kreiselausfahrt im zweiten Lauf noch deutlich zurück. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit meinem Resultat!

20170107_074715

Lauf 1: https://www.youtube.com/watch?v=P8lJw82dAMI
Lauf 2: https://www.youtube.com/watch?v=xMSeopimwwo

Weltcup Rennen in Lake Placid (USA)

Leider bekundete ich schon im Training grosse Mühe mit der anspruchsvollen Bahn in Lake Placid (USA) und dies konnte ich im Rennen nicht beheben. Bei eisigen -28 Grad gelang mir die Kombination der Kurven 10 – 11 – 12 nicht nach Wunsch und ich verlor im unteren Bahnteil sehr viel Zeit. Schlussendlich kam ich nicht über den enttäuschenden 26. Rang hinweg. Trotz allem bin ich optimistisch, dass es auf den mir bekannteren Bahnen in Europa wieder etwas besser laufen wird.

Lauf 1: https://youtu.be/gX9r6LXvCHg?t=2979
Lauf 2 (ohne mich): https://www.youtube.com/watch?v=kspeTaS3lh4

20161215_082132